Diese Website handelt von mir: Carsten Todt


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Schlager im neuen Gewand - Party für die nächste Generation

kürzere Informationstexte

Schlager im neuen Gewand - Party für die nächste Generation

18.08.2017

Der deutsche Schlager hatte lange Zeit ein mächtiges Image-Problem: Musik, auf die doch nur noch Großmütter und -Väter standen, bei dem die junge Generation aber schnell abschaltete. Verkauft hat sich diese Musikrichtung natürlich trotzdem immer, denn die alten Leute waren in der Überzahl und hatten zudem oft auch noch deutlich mehr Geld als die jüngste Musikgeneration. Entsprechend mussten sich Künstler, die sich dem deutschen Schlager verschrieben, nie echte Sorgen um die momentane Monetisierung machen. Dennoch erkannte man die Zeichen der Zeit und wusste, dass man dieses deutsche Schlager-Süppchen der alten Leute nicht ewig so weiterkochen könne.

Mit der Zeit zeigte sich, es müssen ja nicht immer die Kastelruther Spatzen oder Wildecker Herzbuben sein. Relativ früh wagten den Schritt zu einem neuen deutschen Schlager wohl Künstler wie Wolfgang Petry, Andrea Berg oder Matthias Reim. Inwieweit sogar die Neue Deutsche Welle inklusive Künstlern wie Nena mit dem deutschen Schlager artverwandt sei, unterliegt womöglich einer subjektiven Betrachtung. Den Schritt zum völligen deutschen Party-Schlager aber traute sich dann vermutlich DJ Ötzi zu. Seine Hits wurden anschließend sogar von großen Fast-Food-Anbietern als Marketing-Sprungschanze genutzt; der deutsche Schlager war also endlich endgültig bei der jungen Generation angekommen. Dennoch sollte die Entwicklung nicht stoppen.

Während die große Zeit des Rocks, Hard Rocks, Metals etc. vorbei zu sein scheint und andere Musikrichtungen außer einem wilden Popgemisch kaum noch den Weg ins große Rampenlicht finden, scheint sich der deutsche Schlager zunehmend weiterzuentwickeln und Musikliebhaber jeder Generation für sich zu gewinnen.

Ein besonders bekannter Star der aktuellen Schlagerszene ist Helene Fischer. Sie mag umstritten sein und längst nicht jeder mag ihre Musik, was übrigens z. B. bei Dieter Bohlen auch nie anders war, aber immerhin: Jeder kennt sie, sie verkauft ihre Platten, sie steht im Licht der Öffentlichkeit und sie verdient genug Geld mit ihrer modernen Schlagermusik. Andere Künstler wollten hierbei natürlich auch nicht zusehen und versuchten und versuchen gleichzuziehen.

Drei Namen der Schlagerszene, die sich immer mehr zu etablieren und langfristig auch in Köpfen der Nicht-Schlager-Fans haften bleiben, sind Beatrice Egli, Anna-Maria Zimmermann und Vanessa Mai. Dem stehen auch Michael "der" Wendler, Maite Kelly und Nik P. in nichts nach. Der deutsche Schlager mag von einigen gehasst werden, aber er ist bekannt, etabliert und verkauft sich trotzdem. Sicher darf man auf neue Entwicklungen der Musikszene gespannt sein, aber eins scheint sicher: Der deutsche Schlager gehört wohl oder übel dazu und stirbt nicht aus.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü