Diese Website handelt von mir: Carsten Todt


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Haftbefehl: Alexa rettet Leben!

kürzere Berichte

Haftbefehl: Alexa rettet Leben! Sicherheit ja, Überwachung nein danke!

Polizei stürmt die Wohnung! Haftbefehl! Auslöser: Alexa – Ziel: Lebensrettung

Mensch Alexa, was kannst du alles? Deine Stimme beruhigt, dein Wissen lässt erstaunen, deine Reaktionsfähigkeit verblüfft; aber sicher kannst du doch noch mehr.

Es ist eine neue Technologie: Das Echo von Amazon und die Weiterentwicklung Amazon Echo Dot mit Assistentin Alexa; und diese rettet Leben.

Als der gewalttätige Eduardo Barros mit seiner Freundin und deren Tochter am 2. Juli 2017 im US-Bundesstaat New Mexico auf ein fremdes Haus aufpasst, kommt es zu Ausschreitungen. Aufgrund einer SMS unterstellt er seiner Freundin, ihn betrogen zu haben, rastet aus und ist gewalttätig. Er droht sogar damit, sie umzubringen. Ungewollt wird die neue Technologie, unklar ob Amazon Echo oder Echo Dot, aktiviert und diese verständigt über einen Festnetzanschluss die Polizei. Schlimmeres konnte verhindert werden.

Das mag bereits erstaunen, doch vielleicht sollte die Frage viel eher sein, wie sich dies standardmäßig programmieren lässt. Können bald auch Feuerwehr und Krankenwagen verständigt werden; und zwar vielleicht für mehr, als nur durch Fehlfunktion oder um die Katze des Nachbarn vom Baum zu retten? Was passiert eigentlich bei einer Fehlfunktion, also wenn die Polizei aufgrund einer Fehlfunktion verständigt wird; und das vielleicht sogar noch mehrmals täglich? Die Sicherheitslage sollte dennoch gewährleistet bleiben und natürlich sollte es trotz allem nicht zu stärkerer Überwachung kommen.

Die große Kunst für weitere Entwicklungen des Echos und Echo Dots von Amazon wird sein, unsere persönliche Sicherheit zu steigern, uns wichtige Informationen zukommen zu lassen, nebenbei vielleicht auch noch mit der einsamen, alten Oma oder dem einsamen, jungen bis mittelalten Nerd zu sprechen und dennoch uns nicht abzuhören und wichtige Informationen ungewollt an die Staatsmacht, gute Freunde oder Bekannte zu übermitteln.

Sicher darf man gespannt sein, in welche Richtung künftige Entwicklungen gehen werden. Das Interesse der Marktabnehmer an dieser Technologie scheint auf jeden Fall zu bestehen; und je mehr positive Ereignisse in die Öffentlichkeit dringen, desto stärker wird dieses womöglich sogar noch steigen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü